Honorar Energieberatung

Die Erstellung der Enegie-Vor-Ort-Beratung wird von der BAFA gefördert. Die Kosten und der jeweilige Bundesanteil entnehmen Sie bitte aus der nachfolgenden Tabelle:

Auszug aus V-O-B Richtlinie
 

Voraussetzung (Richtlinie Vor-Ort-Beratung, Punkt 4.1):

Gegenstand der Beratung können nur Gebäude sein, die sich im Bundesgebiet befinden. Voraussetzung ist, dass die Baugenehmigung vor dem 1. Januar 1984 bzw. in den neuen Bundesländern vor dem 1.Januar 1989 erteilt worden ist und die Gebäudehülle nicht aufgrund späterer Baugenehmigungen zu mehr als 50% verändert wurde. Mehr als die Hälfte der gebäudefläche muss zu Wohnzwecken ständig genutzt werden.
 

Höhe der Zuwendung (Richtlinie Vor-Ort-Beratung, Punkt 5.3):
 

Anzahl der Wohneinheiten (WE)

zuwendungsfähige Ausgaben
(ohne MWSt.)

Bundesanteil

Ein-/Zweifamilienhaus

450,- €

175,- €

ab 3 WE bis 6 WE

600,- €

250,- €

ab 7 WE bis 15 WE

850,- €

250,- €

ab 15 WE

auf Anfrage

250,- €


Die zuwendungsfähigen Ausgaben verstehen sich gemäß BAFA als Mindest-Nettokosten.     

Nachweis für die Gewährleitung eines Teilschuldenerlasses im Rahmen des KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogramms

Höhe der Zuwendung

Anzahl der Wohneinheiten (WE)

Honorar
(ohne MWSt)

 

Ein-/Zweifamilienhaus

150,- €

ab 3 WE bis 6 WE

180,- €

ab 7 WE

auf Anfrage

[Kontakt] [Impressum]